Siam Lucky Marine entscheidet sich für GNS als Anbieter von Touchscreen-ECDIS, Voyager-Software und ENCs

March 27, 2019

Das maritime Technologieunternehmen GNS hat bekanntgegeben, dass es neun der insgesamt 21 Gastanker von Siam Lucky Marine, einer führenden thailändischen Reederei, mit einer integrierten Navigationslösung ausstatten wird.
GNS stellt seine hochmoderne SEALL-Touchscreen-ECDIS-, Voyager-Planungs- und Navigationsmanagement-Software sowie die von den Schiffen von Siam Lucky benötigten ENCs für eine sichere und konforme Navigation zur Verfügung – und das alles für einen festen Jahresbetrag.

Die Entscheidung für GNS traf man bei Siam Lucky aufgrund der fortschrittlichen Funktionen und Benutzerfreundlichkeit der Software. Zudem konnte GNS der Reederei einen einfachen und kostengünstigen Ersatz für die veraltete Onboard-Technologie der Flotte von Siam Lucky anbieten.

„Wir freuen uns, Siam Lucky mit einer Reihe von Tools und Lösungen für eine sichere und konforme digitale Navigation zu unterstützen“, so Paul Stanley, CEO bei GNS. „Mit unserer hochmodernen Komplettlösung bestehend aus Hardware, Software, Navigationsdaten und Datenanalyse setzt GNS sich von anderen Anbietern ab und kann die individuellen Bedürfnisse jedes Kunden optimal erfüllen.“

Im Rahmen der Transaktion wird das Onshore-Managementteam von Siam Lucky zudem von Voyager FLEET INSIGHT von GNS profitieren. Dieser Dienst bietet neben Echtzeitinformationen zur Schiffsposition auch ein verbessertes Navigations-Compliance-Management sowie übersichtliche Historien in Bezug auf Inspektionen durch Hafenbehörden.

Voyager ist ein umfassendes Planungs- und Ausführungssystem für das Brückenmanagement mit einer Reihe von Funktionen zur Unterstützung einer intelligenteren Navigation. Die Plattform wird laufend weiterentwickelt und dient unter anderem dazu, den Einsatz digitaler Tools an Bord von Schiffen zu verbessern und diese gleichzeitig vor Cyberbedrohungen zu schützen.

Das SEALL ECDIS ist ein elektronisches Navigationstool der nächsten Generation, das eine Touchscreen-Benutzeroberfläche aufweist und für eine einfache Installation und Einrichtung ausgelegt ist. Das Betriebssystem ermöglicht einen schnelleren und einfacheren Zugriff auf wichtige Navigationsinformationen und vereinfacht so den Betrieb auf der Brücke.